Festliche Einbürgerungsfeier im Ratssaal

Mit einem Festakt wurden am Dienstag, 12. April 2015, rund 20 Frauen und Männer im historischen Ratssaal willkommen geheißen, die der Einladung der Universitätsstadt Siegen zur Einbürgerungsfeier gefolgt waren.

Bürgermeister Steffen Mues (CDU) begrüßte die Gäste im Namen von Rat und Verwaltung und beglückwünschte sie zu ihrer Entscheidung, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen: „Die Einbürgerung bedeutet weitaus mehr als eine Urkunde und den deutschen Personalausweis zu erhalten. Sie ist auch ein Bekenntnis zu Deutschland als neuer Heimat.“

Er appellierte an die Zuhörerinnen und Zuhörern, "mit ihren Kompetenzen, sowohl interkulturell als auch sprachlich, und mit ihren persönlichen Erfahrungen und Lebensgeschichten den Menschen, die bei uns Asyl suchen, wertvolle Unterstützung zu sein". Insgesamt erhielten 174 Menschen aus allen Teilen der Welt in den vergangenen Jahren in Siegen die deutsche Staatsbürgerschaft. Die Neubürgerinnen und Neubürger stammen u.a. aus Kuba, Thailand, Syrien, Spanien oder Polen. Die Einbürgerungsfeier fand in Siegen zum 9. Mal statt und hat sich inzwischen zu einer geschätzten Tradition entwickelt.

Musikschülerinnen der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen begleiteten die Feier, an der als zuständiger Beigeordneter auch Siegens Stadtkämmerer Wolfgang Cavelius teilnahm.

Quelle: Stadt Siegen